Krieger II oder Virabhadrasana II-Pose

Sehrwell / Ben Goldstein Art der Haltung : stehend Vorteile : Die Beine und Arme stärken, öffnet die Brust und die Schultern, tont den Bauch. Anweisungen Von nach unten gerichtetem Hund, treten Sie mit dem rechten Fuß in die rechte Seite der rechten Hand. Beugen Sie Ihr rechter Knie direkt über Ihrem Knöchel, damit Ihr Oberschenkel parallel zum Boden ist. Schwenken Sie auf den Ball Ihres linken Fußes, um Ihre linke Ferse in Ihre Matte zu bringen. Ihr linker Fuß sollte mit einem Winkel von 90 Grad mit der Sohle fest gepflanzt sein. Ihre vordere Ferse ist grob mit dem Rückenbogen gerichtet. Wenn Sie Ihre Fußplatzierung wie ein Ateminstallieren halten, wurzeln Sie sich in Ihre Füße, um den Torso und die Arme aufzuheben. Erweitern Sie Ihre Arme wie den Buchstaben t, während Sie Ihr Torso nach links drehen, um die Hüften zu laden, um parallel zur linken Seite Ihrer Matte zu werden. Mit den Armen verlängert sich in entgegengesetzte Richtungen, lassen Sie Ihre Handflächen gegenüberstehen. Halten Sie beide Arme parallel zum Boden. Lassen Sie Ihre Schultern von Ihren Ohren los. Erreichen Sie durch die Fingerspitzen beider Hände. Drehen Sie den Kopf, um sich der Vorderseite Ihrer Matte zu stellen. Ihr Blick ist über die rechte Hand nach vorne. Beide Oberschenkel drehen sich nach außen. Begeben Sie Ihre Trizeps, um Ihre Arme zu unterstützen, Ihre Quadrizeps, um Ihre Beine zu unterstützen, und Ihren Bauch, um Ihren Torso zu unterstützen. Nach 5 bis 10 Atemzügen, windmühle deine Hände auf beiden Seiten des rechten Fußes und treten Sie zurück zum Daunow-Hund. Bleiben Sie hier für ein paar Atemzüge oder gehen Sie durch eine Vinyasa, bevor Sie die Pose mit dem linken Fuß nach vorne wiederholen. Anfänger-Tipps Halten Sie das rechte Knie in der Nähe. Es neigt dazu, in Richtung der Mitte zu driften. Arbeiten Sie daran, Ihr Schüttgut senkrecht zum Boden mit dem Knieverfolgung über den mittleren Zehen des rechten Fußes zu halten. Stellen Sie sicher, dass Sie den Unterschied in der Ausrichtung Ihrer Hüften in Krieger II gegenüber Krieger I verstehen. In Krieger I, die Hüften zeigen nach vorne. In Krieger II zeigen die Hüften auf die Seite. Legen Sie Ihre Hände auf Ihre Hüften und fühlen Sie sich für den knöchernen Teil Ihres Beckens, der sich anhält. Stellen Sie sicher, dass die Hüften steigern und auf der Seite Ihrer Matte stehen. Blick auf den hinteren Arm, um sicherzustellen, dass es nicht schlaff ist. Manchmal können Teile des Körpers, die wir nicht sehen können, ein eigenes Leben. Um sicherzustellen, dass Sie Ihre Arme unterstützen, versuchen Sie diesen Trick. Drehen Sie Ihre Arme, damit Ihre Palmen nach oben gerichtet sind. Teilen Sie Ihre Trizeps ein und halten Sie dieses Engagement aufrecht, während Sie Ihre Handflächen wieder einschalten. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Schultern während dieses Prozesses nicht angespannt haben. Fortgeschrittene Tipps Fordern Sie sich heraus, die Pose für zehn Atemzüge zu halten, während Sie Ihren vorderen Oberschenkel parallel zum Boden halten. Verwenden Sie Ihren Ujjayi-Atem, während Sie bei der Pose bleiben. Integrieren Sie die Kriegersequenz in Ihren Fluss.

ALEX LEGRANDhttps://crossfitpintados.com
Ein Mann mit erstaunlicher Willenskraft und Charakter, Er weiß viel über sein Geschäft und entwickelt sich jeden Tag weiter, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Über 9 Jahre Berufserfahrung! Es macht fast die Hälfte der Schulungen für unseren Standort aus. wir sind einem solchen Co-Autor, Autor und vor allem Freund für unser Projekt dankbar.
spot_img