Vegane Ernährung kann zu Nährstoffmangel und Stoffwechselveränderungen bei kleinen Kindern führen, Studien zeigen

"vegane

istetiana/Moment/Getty Images

Die zentralen Thesen

  • Laut einer aktuellen Studie können Kleinkinder, die sich vegan ernähren, an mehreren Vitaminen und essentiellen Fettsäuren fehlen.
  • Ohne ausreichende Mengen dieser Nährstoffe können Kinder unter Wachstums- und Entwicklungsverzögerungen leiden.
  • Wenn Sie möchten, dass sich Ihr Kind vegan ernährt, ist es wichtig, mit Ihrem Kinderarzt oder einem registrierten Ernährungsberater zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass Ihr Kind die Nahrungsergänzungsmittel erhält, die es zum Gedeihen benötigt.

Die vegane Ernährung ist beliebter denn je – 582.538 Menschen haben sich dieses Jahr für Veganuary angemeldet, die globale Kampagne, die dazu auffordert, den ganzen Januar über auf tierische Lebensmittel zu verzichten. Für manche Menschen ist es der Beginn einer lebenslangen Verpflichtung zum Veganismus, die sich auf ihre ganze Familie erstrecken kann. Aber ist eine vegane Ernährung für sehr kleine Kinder geeignet?

Eine aktuelle Pilotstudie, die von Forschern der Universität Helsinki durchgeführt und in der Zeitschrift EMBO Molecular Medicine veröffentlicht wurde, wollte die Antwort finden.

Die Forscher führten eine umfassende Analyse der Ernährungsprofile von 40 Kleinkindern in Helsinkier Kindertagesstätten durch. Sie fanden heraus, dass Kleinkinder, die sich vollständig vegan ernähren, im Vergleich zu Kindern, die keine eingeschränkte Ernährung erhalten, einen signifikant veränderten Stoffwechsel aufweisen. Die Kinder hatten auch niedrigere Mengen an Vitamin A, Vitamin D und essentiellen Aminosäuren.

Tamar Samuels, RDN

Besonders Protein und essentielle Aminosäuren sind für Kinder besonders wichtig, da sie als Bausteine ​​für all unsere Zellen, Gewebe, Neurotransmitter, Hormone und DNA dienen.

— Tamar Samuels, RDN

Ein genauerer Blick auf die Studie

Eine der Studienautoren, Professorin Anu Suomalainen-Wartiovaara, MD, PhD der Universität Helsinki, sagte, sie sei überrascht, dass eine vegane Ernährung den Stoffwechsel gesunder Kinder auf so bemerkenswerte Weise beeinflusst.

„Die niedrigen Werte des Vitamin-A-[und Vitamin-D]-Status [waren] eine Überraschung, da der Nahrungsinhalt speziell für Kita-Kinder ausgewogen und nahrhaft geplant wurde“, sagt Suomalainen-Wartiovaara. Die vegane Gruppe hatte anscheinend die gleiche Vitamin-A- und Vitamin-D-Zufuhr wie ihre Allesfresser-Kollegen (dank Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln), aber die Vitamin-A- und Vitamin-D-Werte in ihrem Blut waren niedriger.

Die Studie ergab auch, dass die Kinder trotz eines normalen Proteingehalts in der Nahrung im Allgemeinen einen niedrigen Gehalt an essentiellen Aminosäuren und ein Fehlen von Docosahexaensäure (DHA), einer Omega-3-Fettsäure, die ein primärer struktureller Bestandteil des menschlichen Gehirns ist, aufwiesen. Großhirnrinde, Haut und Netzhaut.

Dies lenkt die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung variabler Proteinquellen und Vitaminergänzung, sagt Suomalainen-Wartiovaara.

Die Studie untersuchte auch die Werte von Vitamin B12 – das unter anderem für die Gesundheit des Nervensystems, die Funktion der roten Blutkörperchen und die Gesundheit des Gehirns entscheidend ist – und stellte fest, dass diese im normalen Bereich liegen. „Dies deutet darauf hin, dass Eltern dieses Risiko gut kennen und die Ernährung der Kinder mit B12 ergänzen“, sagt Suomalainen-Wartiovaara. Jod und Zink lagen ebenfalls im Normbereich.

Tamar Samuels, RDN

Kinder mit Vitamin-D-Mangel sind besonders gefährdet für Rachitis, eine Erkrankung, die zu Knochenfehlbildungen führt. Die Nahrungsergänzung mit diesem Vitamin ist für Kinder, die sich vegan ernähren, von entscheidender Bedeutung.

— Tamar Samuels, RDN

Warum diese Nährstoffe wichtig sind

„Vor allem Proteine ​​und essentielle Aminosäuren sind für Kinder besonders wichtig, da sie als Bausteine ​​für all unsere Zellen, Gewebe, Neurotransmitter, Hormone und DNA dienen“, sagt Tamar Samuels, RDN, Mitbegründerin von Culina Health.

Ohne ausreichende Mengen dieser essentiellen Aminosäuren besteht die Gefahr eines verzögerten Wachstums und der Entwicklung von Körperfunktionen, warnt Samuels. Sie können essentielle Aminosäuren aus Pflanzen gewinnen, aber bestimmte pflanzliche Proteine ​​müssen gepaart und regelmäßig konsumiert werden, um den Bedarf zu decken, da tierische Proteine ​​​​die einzigen Proteine ​​​​sind, die alle 20 essentiellen Aminosäuren in einem einzigen Lebensmittel enthalten.

Vitamin A ist ein essentielles Vitamin für das Sehvermögen, die Immunität, das Wachstum und die Entwicklung des Fortpflanzungssystems. Obwohl es in Pflanzen vorkommt, kommt die bioverfügbarste Form (Retinol) ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vor. Sie können diese Form des Vitamins bedarfsgerecht ergänzen, aber Samuels warnt davor, dass auch ein Risiko für Toxizität besteht müssen engmaschig überwacht werden.

Anu Suomalainen-Wartiovaara, MD, PhD

In unserer Studie lag die Vegetariergruppe bei den gemessenen Substanzen meist im Normbereich, auch wenn sie sich überwiegend vegan ernährte und nur vereinzelt Portionen tierischer Nahrung zu sich nahm. Daher würde ein Ei oder eine Portion Fisch auch einmal pro Woche die wichtigen Vitamine in natürlicher Form liefern.

— Anu Suomalainen-Wartiovaara, MD, PhD

Vitamin D ist ein essentieller Nährstoff, der in einigen wenigen Lebensmitteln vorkommt, aber hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln wie Eigelb und fettem Fisch. Es ist von entscheidender Bedeutung für die Knochengesundheit und das Immunsystem. „Kinder mit Vitamin-D-Mangel sind besonders gefährdet für Rachitis, eine Erkrankung, die zu Knochenfehlbildungen führt“, sagt Samuels. „Die Ergänzung mit diesem Vitamin ist für Kinder, die sich vegan ernähren, von entscheidender Bedeutung.“

Ein weiteres Problem ist, dass die Kinder, die sich vegan ernährten, einen niedrigeren Gehalt an den essentiellen Fettsäuren EPA und DHA hatten – dies sind Schlüsselfette für die Gehirnentwicklung, die auch zur Bekämpfung von Entzündungen beitragen.

Sollten sich junge Kinder vegan ernähren?

Letztendlich ist es Ihre Wahl, und die Expertenmeinung variiert. Samuels empfiehlt, mit einem Ernährungsberater oder Ihrem Kinderarzt zusammenzuarbeiten, um ein hochwertiges, kinderfreundliches Multivitaminpräparat zur Ergänzung der veganen Ernährung Ihres Kindes zu erhalten.

Sie empfiehlt auch eine Ergänzung mit Vitamin D und Fischölergänzungen. „Stellen Sie beim Kochen/Erstellen von Menüs sicher, dass Sie bestimmte Lebensmittel kombinieren, um den Bedarf an allen essentiellen Aminosäuren zu decken“, sagt Samuels. „Dazu gehört, Reis mit Bohnen zu essen und mehr Pflanzen zu essen, die alle essentiellen Aminosäuren enthalten, wie Soja (wähle immer Bio), Quinoa, Amaranth, Buchweizen und Hanfsamen.“

Sommer Jul, MS, RDN

Wenn ein Kind Obst und Gemüse ablehnt, werden Milchprodukte zu einer wichtigeren Quelle für Vitamin A. Viele Milchalternativen sind nicht mit allem angereichert, was Milchprodukte bieten (Vitamin A, Vitamin B12, Kalzium, Jod, Protein usw.) und Eltern oft wissen nicht alles, wonach sie suchen sollten.

— Sommer Jul, MS, RDN

Summer Yule, MS, RDN, empfiehlt nicht, dass Kindern von der Pflegeperson auferlegte diätetische Einschränkungen von gesunden Vollwertkost (Fisch, Milchjoghurt usw.) auferlegt werden, es sei denn, die Einschränkung ist medizinisch notwendig.

„Bestimmte Gruppen von Kindern sind möglicherweise einem größeren Risiko für Nährstoffmängel aufgrund von Ernährungseinschränkungen durch die Betreuer ausgesetzt als andere“, erklärt Yule. „Kompliziert wird es beispielsweise, wenn die vegane Ernährung zusätzlich zu medizinisch notwendigen Ernährungseinschränkungen (etwa aufgrund von Nahrungsmittelallergien) kommt.“

Was das für Sie bedeutet

Experten warnen davor, gesunde Vollwertkost aus der Ernährung Ihres Kindes zu streichen, basierend auf allgemeinen Ernährungsinformationen, die Sie online lesen. Wenn Sie möchten, dass sich Ihr Kind vegan ernährt, ist es wichtig, dass Sie einen registrierten Ernährungsberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Ihr Kind alle Nährstoffe erhält, die es zum Gedeihen benötigt.

Yule weist auf „zu viele Fälle“ hin, die in der wissenschaftlichen Literatur dokumentiert sind, in denen von den Eltern auferlegte Diätbeschränkungen in Kombination mit wählerischem Essen zu schweren Nährstoffmängeln beim Kind führten. „Wenn ein Kind beispielsweise Obst und Gemüse ablehnt, werden Milchprodukte zu einer wichtigeren Vitamin-A-Quelle“, sagt sie. „Viele Milchalternativen sind nicht mit allem angereichert, was Milchprodukte bieten (Vitamin A, Vitamin B12, Kalzium, Jod, Protein usw.) und Eltern wissen oft nicht, wonach sie suchen sollten.“

Und das bedeutet nicht, dass Sie Ihrem Kind große Mengen an Fleisch und Milchprodukten zuführen müssen. „In unserer Studie lag die Vegetariergruppe bei den gemessenen Substanzen meist im Normbereich, auch wenn sie sich überwiegend vegan ernährte und nur vereinzelt Portionen tierischer Nahrung zu sich nahm“, sagt Suomalainen-Wartiovaara. „Daher würde schon einmal pro Woche ein Ei oder eine Portion Fisch die wichtigen Vitamine in natürlicher Form liefern.“

Falls dies nicht möglich ist, betont sie die Notwendigkeit einer Supplementation mit Vitamin D und A und schlägt vor, diese Werte durch Blutuntersuchungen durch Ihren Hausarzt überprüfen zu lassen.

ALEX LEGRANDhttps://crossfitpintados.com
Ein Mann mit erstaunlicher Willenskraft und Charakter, Er weiß viel über sein Geschäft und entwickelt sich jeden Tag weiter, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Über 9 Jahre Berufserfahrung! Es macht fast die Hälfte der Schulungen für unseren Standort aus. wir sind einem solchen Co-Autor, Autor und vor allem Freund für unser Projekt dankbar.
spot_img