Was sind Nutrazeutika?

"eine

georgept2 / Getty Images

Inhaltsverzeichnis Gesamtes Inhaltsverzeichnis anzeigen

Eine vollwertige Ernährung mit viel Obst und Gemüse sowie die richtige Kombination von Makronährstoffen ist für eine optimale Gesundheit unerlässlich. Obwohl wir in einigen Fällen nicht immer genug von diesen wichtigen Nährstoffen bekommen. Eine unzureichende Nährstoffversorgung kann zu oxidativem Stress führen, der dann zu anderen Gesundheitsproblemen führen kann.

Die Ernährungsforschung entwickelt sich ständig mit neuen Erkenntnissen und innovativen Technologien weiter. Ein solcher Fortschritt, der die Lücke zwischen Ernährung und Medizin schließt, sind Nutrazeutika.

In diesem Artikel wird erläutert, was Nutrazeutika sind, welche Rolle sie für die allgemeine Gesundheit des Körpers spielen und wie Sie sie in Ihre Ernährung integrieren können.

Was sind Nutrazeutika?

Nutrazeutika sind Produkte, die aus Nahrungsquellen gewonnen werden und sowohl ernährungsphysiologische als auch medizinische Vorteile bieten. Nutrazeutika sind auch unter den folgenden Begriffen bekannt:

  • Funktionelle Lebensmittel
  • Medizinische Lebensmittel
  • Designer-Lebensmittel
  • Phytochemikalien
  • Nahrungsergänzungsmittel

Zu diesen Produkten gehören Nahrungsergänzungsmittel, Diäten, pflanzliche Produkte, gentechnisch veränderte Lebensmittel und Vitamine. Sie enthalten eine hohe Konzentration an bioaktiven Verbindungen, die aus einer natürlichen Quelle stammen und physiologische Vorteile haben und bei der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten helfen.

Nutrazeutika umfassen sogar alltägliche Lebensmittel wie Prä- und Probiotika, angereichertes Getreide, verarbeitete Lebensmittel und Getränke.

Im Wesentlichen ist ein Nutrazeutikum eine Substanz, die einen physiologischen Nutzen hat oder vor chronischen Krankheiten schützt. Leider variiert die Definition von Nutrazeutika von Land zu Land, je nachdem, wie sie kategorisiert und reguliert werden. Derzeit gibt es keine eindeutige international anerkannte Definition eines Nutrazeutikums.

Nutrazeutika können die Gesundheit verbessern, den Alterungsprozess verzögern, chronischen Krankheiten vorbeugen, die Lebenserwartung erhöhen oder die Struktur und Funktion des Körpers unterstützen. Sie werden auch zur Vorbeugung und Behandlung von psychischen Problemen und Störungen eingesetzt.

Geschichte

Der Begriff „Nutraceutical“ wurde 1989 von Stephen DeFelice geprägt, dem Gründer und Vorsitzenden der Foundation for Innovation in Medicine mit Sitz in Cranford, New Jersey.DeFelice definierte ein Nutraceutical als: Teile eines Lebensmittels, die einen medizinischen oder gesundheitlichen Nutzen haben, einschließlich der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten.“

Die Idee, Lebensmittel sowohl für Ernährung als auch für medizinische Zwecke zu verwenden, ist in vielen alten Kulturen verwurzelt. Tatsächlich ist das Konzept der Nutrazeutika fast 3.000 Jahre alt! Es begann sich durchzusetzen, als Hippokrates, der Vater der modernen Medizin, den Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit erkannte.

Traditionell konsumieren die Menschen in Indien und China verschiedene natürliche Lebensmittel, die als Heilmittel gelten. Länder wie Deutschland, Frankreich und England waren die ersten, die die eigene Ernährung für wichtiger hielten als Bewegung und erbliche Faktoren, um eine gute Gesundheit zu erreichen.

Heute haben sich Nutrazeutika von ihrem traditionellen Hintergrund zu einem hochwissenschaftlichen Gebiet entwickelt, in dem die Wirksamkeit und Sicherheit der Produkte durch Beweise, neue Forschung und sich entwickelnde Technologien gestützt werden.

Wie Nutrazeutika wirken

Eine gesunde Ernährung trägt zu Ihrer Gesundheit bei, indem sie Ihrem Körper die Nährstoffe liefert, die er braucht, um sich selbst zu reparieren, zu wachsen und gut zu funktionieren. Wenn Ihre Ernährung nicht genügend dieser essentiellen Nährstoffe und Vitamine liefert, können Nutrazeutika als Ergänzung dienen.

Nährstoffe, Stoffwechsel und Nutrazeutika

Nährstoffe sind die chemischen Elemente, aus denen Lebensmittel bestehen. Nährstoffe wie Proteine, Kohlenhydrate und Fette liefern Energie, während andere Nährstoffe wie Vitamine, Wasser, Elektrolyte und Mineralien für einen gesunden Stoffwechsel benötigt werden.

Stoffwechsel ist ein Prozess, der alle chemischen Reaktionen umfasst, die im Körper stattfinden, um die Nahrung, die wir zu uns nehmen, in Energie umzuwandeln, die dann verwendet wird, um Verbindungen zu synthetisieren, die von allen Zellen des Körpers benötigt werden. Der Stoffwechsel erhält den lebendigen Zustand aller Zellen und Organe.

Die Stoffwechselwege hängen von den Nährstoffen ab, die der Prozess abbaut. Wenn alle Nährstoffe in der richtigen Menge vorhanden sind, funktioniert unser Körper, einschließlich aller Organe und Systeme, gut. Dies bedeutet, dass Ihr Körper richtig und schnell heilen oder reparieren kann.

Wenn Sie jedoch nicht genügend Nährstoffe haben, braucht Ihr Körper länger, um sich zu reparieren, oder Sie können mit schädlichen Komplikationen umgehen. In diesem Fall können Nutrazeutika zusätzliche Nährstoffe liefern, die für eine optimale Stoffwechselreaktion und eine ordnungsgemäße Funktion Ihres Körpers erforderlich sind.

Typen

Nutrazeutika werden grob nach ihrer Funktion, Nahrungsquelle und bioaktiven Komponenten klassifiziert. Die meisten von ihnen fallen in zwei allgemeine Kategorien: Nahrungsergänzungsmittel und funktionelle Lebensmittel.

Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel sind solche Produkte, die konzentrierte bioaktive Nährstoffe aus einer Nahrungsquelle enthalten, die in eine geeignete Darreichungsform verarbeitet werden. Diese Nahrungsergänzungsmittel können eines oder mehrere der folgenden Bestandteile enthalten: Aminosäuren, Vitamine, Kräuter oder andere Pflanzenstoffe, Mineralien, wichtige Metaboliten und bestimmte Enzyme.

Nahrungsergänzungsmittel sind in Tabletten, Kapseln, Pulvern und Flüssigkeiten, Gummis, Energieriegeln und anderen geeigneten Formen erhältlich.

Nutrazeutika, die unter den Begriff Nahrungsergänzungsmittel fallen, ergänzen nicht nur die Ernährung, sondern fördern auch die Gesundheit und beugen Krankheiten vor.

Funktionelle Lebensmittel

Funktionelle Lebensmittel sind alle Lebensmittel oder Lebensmittelzutaten, die einen anderen gesundheitlichen Nutzen als die Basisernährung bieten.

Zu den Lebensmitteln dieser Kategorie gehören Vollwertkost und angereicherte, angereicherte oder angereicherte Lebensmittel, die bei regelmäßigem Verzehr im Rahmen einer abwechslungsreichen Ernährung die Gesundheit verbessern können. Functional Food sieht aus wie Lebensmittel und ist als Pasta, Müsli, Vollkorn, Joghurt, Snacks und mehr erhältlich.

Funktionelle Lebensmittel können sein:

  • Traditionelles Functional Food: Dies sind nährstoffreiche natürliche Lebensmittel, die andere gesundheitliche Vorteile als die grundlegende Ernährung bieten, wie Omega-3-Fettsäuren in Lachs und Lycopin in Tomaten.
  • Nicht-traditionelle funktionelle Lebensmittel: Dies sind künstliche Lebensmittel, die durch Zugabe bioaktiver Komponenten hergestellt werden, um Gesundheit und Wohlbefinden zu verbessern. Beispiele hierfür sind angereicherte Nutrazeutika wie Saft mit Zusatz von Kalzium, mit Eisen angereichertes Getreide, Mehl mit Zusatz von Folsäure. Modifizierte funktionelle Lebensmittel können auch rekombinante Nutrazeutika umfassen, bei denen es sich um energieproduzierende Lebensmittel wie Brot, Joghurt, Käse und Essig handelt, die durch biotechnologische Techniken hergestellt werden.

Leistungen

In den letzten Jahren sind Nutrazeutika sehr beliebt geworden. Sie werden als alternative oder ergänzende Behandlung zusammen mit Arzneimitteln verwendet, um eine Vielzahl von Krankheiten zu verhindern und zu behandeln.

Sie haben aufgrund ihrer potenziellen Nährwerte, Sicherheit, Erschwinglichkeit und vielfältigen therapeutischen Wirkungen großes Interesse auf sich gezogen und werden oft als attraktive Option gegenüber herkömmlichen Behandlungen angesehen.

Nutrazeutika können eine wichtige Rolle bei den verschiedenen biologischen Prozessen des Körpers spielen, die dazu beitragen, verschiedene Krankheiten zu verhindern und die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden zu verbessern.

Prävention und Behandlung chronischer Krankheiten

Nutrazeutika spielen eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von chronischen Krankheiten und der Verringerung der damit verbundenen Komplikationen. Es gibt Hinweise darauf, dass sie zur Vorbeugung und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes, Fettleibigkeit und entzündlichen Erkrankungen eingesetzt werden.

Verbesserung der Augengesundheit

Patienten mit Augenerkrankungen und Erkrankungen wie altersbedingter Makuladegeneration, Glaukom und Sehstörungen können von bestimmten Nutrazeutika profitieren.

Nutrazeutika wie Lutein, Zeaxanthin, Vitamin C und Vitamin E reduzieren das Risiko von Katarakten. Essentielle Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren sind wichtig für die visuelle Entwicklung und die Netzhautfunktion.

Verbesserung der Immunfunktion

Immunstärkende Nutrazeutika wie grüner Tee, Blaubeeren, Aminosäuren und Vitamin D haben sich als nützlich bei der Verbesserung und Stärkung der Immungesundheit erwiesen und helfen somit, Krankheiten vorzubeugen.

Kräuter und Pflanzenextrakte wie Echinacea und Astragalus helfen bei der Entwicklung und Regeneration von Stammzellen. Die entzündungshemmende Wirkung von Knoblauch kann die Funktion des Immunsystems verbessern.

Verbessern Sie die Darmgesundheit

Viele Nutrazeutika wie Präbiotika, Probiotika, Flavonoide, Aloe Vera, Resveratrol und Omega-3- und Omega-6-Säuren können das Wachstum guter Bakterien wiederherstellen und stimulieren und die Wirkung schädlicher Bakterien im Darm reduzieren.

Nutrazeutika beeinflussen nachweislich Entzündungswege und spielen eine wichtige Rolle bei der Stärkung der natürlichen Abwehrmechanismen des Körpers.

Unterstützung der reproduktiven Gesundheit

Viele Nutrazeutika spielen eine wichtige Rolle für die reproduktive Gesundheit von Mann und Frau. Nutrazeutika helfen bei männlicher Unfruchtbarkeit und Funktionsstörung und verhindern Schäden an Spermien. Bestimmte Nutrazeutika können Hormone beeinflussen und werden auch verwendet, um die Fruchtbarkeit, Präkonzeption, Schwangerschaftsergebnisse bei Frauen zu verbessern und während der Menstruation zu unterstützen.

Entzündungen behandeln

Nutrazeutika zeigen vielversprechende Ergebnisse bei der Vorbeugung und Behandlung von Entzündungen aufgrund des Vorhandenseins von sekundären Pflanzenstoffen. Sie können oxidativen Stress bei chronisch entzündlichen Erkrankungen wie Asthma, Osteoarthritis, rheumatoider Arthritis, Krebs und Autoimmunerkrankungen reduzieren.

Sportmedizin verbessern

Nutrazeutika sind in der Sportmedizin nützlich, da sie Sportlern helfen, ihre Leistung zu verbessern und oxidativen Stress und mitochondriale Dysfunktion, die durch schweres Training auftritt, zu reduzieren.

Insbesondere auf Mitochondrien gerichtete Nutrazeutika (MTNs) wie Resveratrol und Quercetin haben nachweislich antioxidative Wirkungen auf molekularer Ebene, was die mitochondriale Bioenergetik verbessert und zu einer besseren Trainingsleistung und Erholung führt.

Leben verlängern

Nutrazeutika bieten dem Körper eine vorbeugende Pflege, die die Lebenserwartung erhöht, da sie das Risiko vieler Krankheiten verringert und dem Körper hilft, sich schnell zu erholen.

Bestimmte Nutrazeutika, wie sie in Zitrusfrüchten und Sojabohnen enthalten sind, helfen, gesündere Zellen zu erneuern und die Genexpression zu verbessern. Einige Nutrazeutika können den Alterungsprozess verlangsamen und somit die Langlebigkeit fördern.

Verbessern Sie die psychische Gesundheit

Die Forschung zeigt, dass Nährstoffe und Nutrazeutika eine wichtige Rolle bei der Prävention, Behandlung und Behandlung von psychischen Störungen und psychologischen Funktionen spielen.

Bestimmte Nährstoffe und nutrazeutische Verbindungen wie Omega-3, Vitamin B und D, Magnesium, Eisen, Zink, Curcumin, Lycopin und B-Carotin zeigen vielversprechende Ergebnisse bei der Verbesserung von Stimmung, Stress, Angstzuständen, Depressionen und kognitiven Funktionen.

Nutrazeutika mit antioxidativen Eigenschaften helfen, neurodegenerative Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer vorzubeugen.

Andere Anwendungen von Nutrazeutika

Hier ist ein Blick auf andere Vorteile von Nutrazeutika:

  • Verbesserung der allgemeinen Gesundheit
  • Energie steigern
  • Schlaf verbessern
  • Körperfunktionen regulieren
  • Verbessern Sie die Hautpflege
  • Verbessern Sie die geistige Klarheit
  • Heißhunger reduzieren

Nebenwirkungen

Im Vergleich zu Arzneimitteln sind Nutrazeutika potenziell sicher und können die Gesundheit auf natürliche Weise verbessern. Bestimmte Nutrazeutika können jedoch Nebenwirkungen wie allergische Reaktionen haben, die durch Wechselwirkungen mit anderen Nutrazeutika oder therapeutischen Arzneimitteln verursacht werden.

Einige Nutrazeutika können ebenfalls toxisch sein. Darüber hinaus neigen viele Menschen dazu, ihren Ärzten die Verwendung von Nutrazeutika nicht mitzuteilen, was zu unerwünschten Reaktionen auf Arzneimittelergänzungen führen kann.

Nutrazeutika haben eine starke Wirkung auf Ihren Körper, und deshalb ist es wichtig, nur die empfohlenen Mengen an Nutrazeutika zu sich zu nehmen. Es ist auch wichtig, mit Ihrem Arzt über Ihre Symptome und die Verwendung von Nutrazeutika zu sprechen.

spot_img