Wie effektiv ist ein Boot-Camp-Training?

Hero Images / Getty Images Boot Camp Fitness ist äußerst beliebt geworden, und der Unterricht wirken in vielen lokalen Parks und Fitnessstudios auf. Sie sind leicht zu erkennen – kleine Gruppen, die sprintet, sprinten, springen und Push-ups synchron unter dem wachsamen Auge eines Fit-Bohrers Sergeant. Sie sind keine militärischen Kadetten oder einem High-School-Fußballmannschaft; Dies sind erwachsene Fitness-Boot Camp-Teilnehmer, die eine Gebühr bezahlt haben, die von einem Personal Trainer durch die Schritte gezahlt werden sollen. Boot Camp Workout-Grundlagen Boot-Camp-Workouts ähneln anderen Ruf-Trainings-Workouts. Sie verwenden viele bekannte Körpergewichtsübungen wie Pushups, Burpees und Crunches. Sie bewegen sich schnell von einer Übung zum anderen, um Ihre Herzfrequenz erhöht zu halten, und Ihr Körper brennt gleichzeitig mehr Kalorien. Der Unterschied zwischen einem Circuit-Training und einem Bootcamp-Training besteht darin, dass während des Bootcamps ein Anführer die Aufnahmen auftaucht. Vor-und Nachteile Fitness-Boot-Camps sind weithin beliebte Bewegungsform und zwar eine großartige Möglichkeit, Fitness schnell aufzubauen, gibt es einige Dinge, nach denen Sie suchen sollten, wenn Sie ein Fitness-Boot-Camp auswählen. Und es gibt einige Dinge, die Sie auf andere Weise laufen lassen sollten. Pro Sekunde? Schneller Weg, um Fitness zu steigern Great, um motiviert zu werden Billiger als ein persönlicher Trainer Great, um aus einer Fitnessrut herauszukommen Sie lernen viel schnell Verhältnis Auf fortgeschrittene Übungen ausgerichtet Nicht individualisiert Wenig eins-on-one-Anweisungen Gefahr, verletzt zu werden Schwer zu planen Pros: effizient: Sie können oft in jeder einstündigen Sitzung eine ganze Körperstärke und Cardio-Training erhalten. motivierend: Wenn Sie mit einer Gruppe von Personen trainieren, gibt es integrierte Motivation. Kalorien verbrannt : das schnelle Tempo und anspruchsvolle Übung helfen Ihnen, mehr Kalorien pro Sitzung zu verbrennen, als Sie in anderen Gruppenübungssitzungen ausüben können. niedrigere Kosten: Durch das Teilen des Personal Trainers erhalten Sie einen reduzierten Preis. etwas anderes: Boot Camp Workout brechen die Langeweile und Monotonie desselben alten Fitnessstudio- oder Cardio-Trainings auf. pädagogisch: Viele Boot Camp Instructors beginnen und beenden die Sitzung mit etwas Fitness-, Gesundheits- oder Ernährungsausbildung, sodass Sie beim Training lernen. tragbar: Die Übungen, die Sie in Boot Camp-Klassen lernen, können fast überall mit minimalen Geräten erfolgen, sodass Sie neue Wege lernen können, um irgendwo zu trainieren. Intervalltraining-Betonung: Die Art des Boot Camps macht es perfekt, um regelmäßig ein Intervalltraining durchzuführen. Modifikationen : Gruppenleiter können Änderungen an Übungen vorschlagen, um unterschiedliche Fitnessstufen und Fähigkeiten derjenigen in der Klasse zu erfüllen oder Klassen auf verschiedene Ebenen ausgerichtet zu sein. Nachteile: auf fortgeschrittene trainierer ausgerichtet : von Natural, Bootcamp-Workouts sind intensiv, sodass Sie vor Ihrer ersten Klasse etwas Fitness haben möchten. Eine Größe passt für alle: Ein Boot-Camp-Training ist mit einigen grundlegenden Übungen gestaltet, die eine Vielzahl unterschiedlicher Fitnessstufen aufnehmen sollten, aber Sie müssen Ihr Training möglicherweise an Ihr persönliches Fitnessniveau und Ihre Ziele anpassen. Begrenzter persönlicher Anweisungen: Je nachdem, wie viele in Ihrer Klasse sind, kann der Ausbilder möglicherweise nicht in der Lage sein, ausreichend Feedback in Bezug auf Ihr Formular, Technik und die Verhinderung von Verletzungen bereitzustellen. steile Lernkurve: Die erste Woche eines Bootcamp-Trainings wird wahrscheinlich etwas frustrierend sein, während Sie die Routinen lernen und sich mit einer neuen Routine beginnen. Damit diese Workouts Ergebnisse erhalten, müssen Sie einen Monat oder mehr mit sich bleiben. Verletzungsgefahr : Wenn Sie nicht daran gewöhnt werden, mit hoher Intensität und schnellem Tempo zu trainieren, können Sie mit einem höheren Risiko von Muskelstämmen und anderen Verletzungen sein. Es ist am besten, diese bereits getanen Klassen zu starten Die Übungen ausreichend, so ist Ihr Körper bereit, sie in schneller Folge zu tun. Planung: Die meisten Boot-Camps sind für den frühen Morgen oder den frühen Abend geplant, obwohl Sie den ganzen Tag über den ganzen Tag über Klassen finden können. Variabilität mit Instruktoren: Ein erfolgreiches Boot-Camp-Training hängt vom Wissen, dem Training und der Zertifizierung des Ausbilders sowie von Begeisterung und der Persönlichkeit des Lehrers ab. Anzeichen eines guten Fitness-Boot-Camps Bevor Sie sich einfach für ein Fitness-Boot-Camp anmelden, sollten Sie sicherstellen, dass Sie sich in einer von guter Qualität einsetzen, die den folgenden Parametern erfüllt: Sicherheit: Wenn Sie neu im Boot Camp sind, stellen Sie sicher, dass die Klasse, die Sie annehmen möchten, eine Fitnessbeurteilung benötigen, bevor sie Sie durch ein vollständiges Training bringen. Medical Clearance: Ihr Ausbilder sollte fragen, ob Sie einen bestimmten Erkrankungszustand, Einschränkungen oder Verletzungen haben und Ihr Programm an diese Anliegen anpassen können. Wenn sie nicht angenehm mit Ihrem bestimmten Zustand arbeiten, sollten sie anbieten, mit Ihrem Arzt zusammenzuarbeiten, oder Sie sich an jemanden mit mehr Erfahrung mit Ihrem Zustand verweisen. Bildung und Zertifizierungen: Fragen Sie nach dem Ausbildung, der Zertifizierung des Lehrers, der Ausbildung, der Fitness-Trainingsprogramme. Idealerweise sollten sie eine College-Bildung in einer Gesundheits- oder Fitness-Disziplin oder eine national anerkannte Zertifizierung wie ACSM, ACE oder NSCA sowie CPR sowie das Erste-Hilfe-Training von CPR und grundlegender Bedeutung haben. Versuchen Sie, bevor Sie kaufen: Wenn möglich, möchten Sie möglicherweise eine Klasse beobachten, bevor Sie sich anmelden, um sicherzustellen, dass Sie sich mit der Art und Weise, wie das Programm strukturiert und ausgeführt wird, sich wohl fühlt. Aufwärmen und Abkühlen: Eine Boot-Camp-Klasse sollte immer mit einem warmen Aufwärmen beginnen und mit einem Abkühlen enden. Übungsänderung: Boot Camp-Workouts sind für eine Vielzahl von Fitnessniveaus gut, solange der Ausbilder Änderungen anbieten kann, um jede Übung je nach Ihrem Niveau leichter oder schwieriger zu machen. Der Lehrer sollte auch in der Lage sein, Änderungen der Übung, um Anfänger, Fortschrittsübungen und Personen mit spezifischen Einschränkungen aufzunehmen und allen Teilnehmern einladend zu sein. Rote Flaggen Möglicherweise möchten Sie anderswo für ein Boot-Camp-Training ansehen, wenn Sie eine der folgenden roten Flaggen erleben: Der Lehrer kann nicht Ihre Fragen beantworten oder nicht Der Lehrer sagt „Kein Schmerz, kein Gewinn“ oder „Übung kann alle Ihre Gesundheitsprobleme beheben“, oder jeder andere häufige Fitness-Mythos Der Ausbilder ermutigt Sie, durch Schmerzen oder Verletzungen zu arbeiten Der Ausbilder diagnostiziert und empfiehlt die Behandlung von Schmerzen und Verletzungen, anstatt einen Besuch eines Arztes zu empfehlen Sie sollten auch Vorsicht ausüben, wenn der Ausbilder das Boot Camp als Plattform verwendet, um eine Vielzahl von Vitaminen, Ergänzungen oder Kräuterprodukten zu verkaufen. Zwar gibt es möglicherweise einen Wert in einigen Ergänzungen, Sie sollten jedes Produkt und Zutaten mit Ihrem Arzt oder Ernährungswissenschaftler überprüfen, bevor Sie sie nutzen. Do-It-Yourself-Boot-Camp-Workouts Gruppe Übung ist nicht für alle. Wenn Sie sich selbst motivieren, können Sie Ihr eigenes Boot-Camp-Training zusammenstellen. Machen Sie eine Liste von Bodyweight-Übungen, die Sie als Bodyweight-Circuit-Training arrangieren können. Dazu gehören Übungen wie Kniebeugen, Lungen, Dips, Burpees und Liegestütze. Ordnen Sie die Übungsreihenfolge an, damit Sie jeweils eine Muskelgruppe arbeiten, z. B. den unteren Körper, gefolgt vom Oberkörper. Dies gibt den Muskelgruppen Zeit, um sich vor dem nächsten Angestellten zu erholen. Alternative Intensität der Übungen, so dass die anstrengenden, die Ihr Blutpumpen (wie Burpees), folgen eines, der leichter ist. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie ein Intervall-Training mit einem harten Intervall ausführen, gefolgt von einem Wiederherstellungsintervall. Verwenden Sie die Zeit, um jede Übung auszuführen, anstatt Wiederholungen zu zählen. Intervalle für jede Übung liegen typischerweise 30 bis 60 Sekunden mit kürzeren Abständen für die intensiveren Übungen und länger für die leichteren. Haben Ruhezeiten nach einer Reihe von Übungen, beispielsweise nach jedem Satz von sechs Übungen. Gönnen Sie sich ein paar Minuten, um etwas Wasser zu trinken und den Atem zu fangen, und fahren Sie mit den nächsten Übungen fort. Fügen Sie immer ein Aufwärmen von fünf Minuten Licht in die mäßige Aktivität und eine Abklingzeit ein.

ALEX LEGRANDhttps://crossfitpintados.com
Ein Mann mit erstaunlicher Willenskraft und Charakter, Er weiß viel über sein Geschäft und entwickelt sich jeden Tag weiter, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Über 9 Jahre Berufserfahrung! Es macht fast die Hälfte der Schulungen für unseren Standort aus. wir sind einem solchen Co-Autor, Autor und vor allem Freund für unser Projekt dankbar.
spot_img