Wie Indoor Cycling Muskeln am ganzen Körper trainiert

"Frau

Rob und Julia Campbell / Stocksy United

Wenn Sie abnehmen, Ihre Körperzusammensetzung ändern oder Herz-Kreislauf-Ausdauer aufbauen möchten, ist Indoor-Cycling eine gute Wahl, um Fett zu verbrennen und Fitness aufzubauen. Wenn Gewichtsverlust Ihr Ziel ist, denken Sie daran, dass Sie auch durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung ein Kaloriendefizit aufbauen müssen.

Natürlich hat Indoor Cycling viele Vorteile, die über die Gewichtsabnahme hinausgehen. Indoor Cycling ist im Wesentlichen ein Ganzkörpertraining, das nicht nur die Beine stärkt und strafft.

Während genetische Faktoren eine wichtige Rolle bei der Muskeldefinition spielen, kann jeder durch Spinning stärker werden. Wenn Sie mit dem richtigen Widerstand auf Ihrem Fahrrad arbeiten, kann Indoor-Cycling Ihnen helfen, stärkere, schlankere Muskeln zu entwickeln.

5 Muskelgruppen, die beim Indoor Cycling verwendet werden

Wenn Sie bereits Indoor Cycling ausprobiert haben, ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass Ihre Muskeln überall schmerzen – nicht nur Ihre Beine. Rennrad- und Mountainbike fahren ähnliche Muskeln wie Indoor-Cycling, aber Liegeräder (ob stationär oder auf der Straße) erfordern weniger Arbeit von Oberkörper und Kern. Das können Ihre Muskeln von einem Indoor-Cycling-Workout erwarten:

Zurück

Wenn Sie sich beim Radfahren nach vorne beugen, stützen die Muskeln im unteren Rücken Ihren Oberkörper und helfen, Ihren Oberkörper während der Fahrt zu stabilisieren. Halten Sie Ihre Wirbelsäule gerade, während Sie sich nach vorne beugen, und Sie werden Ihre Rückenmuskulatur optimal aktivieren, um sie beim Treten zu stärken und zu straffen.

Oberarme

Behalten Sie die richtige Handposition bei, wenn Sie zwischen sitzender und stehender Position wechseln, und Ihre Arme werden Ihren Oberkörper etwas stützen. Das Wechseln der Positionen im und aus dem Sattel hilft insbesondere Ihren Bizeps und Trizeps zu stärken und zu straffen (keine Gewichte erforderlich).

Hüften und Gesäß

Im Gegensatz zu dem, was viele Leute denken, erzeugen die Hüften und der Rumpf einen Großteil der Kraft beim Indoor-Cycling. Off-the-Bike-Workouts, die Übungen zur Stärkung Ihrer Hüften und Gesäßmuskeln beinhalten, können Ihnen dabei helfen, Ihr Tempo und Ihren Komfort auf dem Fahrrad zu steigern. Darüber hinaus kann die regelmäßige Teilnahme an Indoor Cycling Ihnen helfen, die Muskeln in Ihrer Hüfte und Gesäßmuskulatur zu straffen und zu stärken. Es ist eine starke Einbahnstraße.

Kern

Wenn Sie sich von den Hüften aus anlehnen, die richtige Haltung beibehalten und es vermeiden, sich beim Radfahren auf den Lenker zu stützen, werden die Muskeln in Ihrem Kern aktiviert, was dazu beitragen kann, Ihre gesamte Bauchdecke zu straffen und zu stärken.

Wenn Sie beim Radfahren sanft von einer Seite zur anderen schwingen, wird der von Ihnen erzeugte Oberkörperrhythmus auch die Muskeln entlang der Seiten Ihres Bauches (schräge Bauchmuskeln) trainieren. Im Laufe der Zeit werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass Ihr Kern rundum viel stärker geworden ist.

Beine

Während Sie in die Pedale treten, arbeiten die Quadrizeps (die großen Muskeln an der Vorderseite der Oberschenkel) hart, insbesondere beim Abwärtsschlag. Die Muskeln in der Rückseite Ihrer Oberschenkel (die Kniesehnen) werden trainiert, wenn Ihre Beine während des Aufwärtshubs nach oben gezogen werden.

Die Waden werden sowohl beim Abwärts- als auch beim Aufwärtsschlag trainiert. Das Ergebnis: Entwickeln Sie flüssige Pedaltritte und Sie werden am Ende starke, schlanke Beine von der Hüfte bis zu den Knöcheln haben.

Andere Fitnessvorteile des Radfahrens

Indoor-Cycling-Kurse bieten ein anspruchsvolles Training. Wenn Sie regelmäßig am Unterricht teilnehmen, werden Sie wahrscheinlich die körperlichen Vorteile erfahren.

Untersuchungen zeigen, dass Indoor Cycling in Kombination mit Krafttraining die kardiovaskuläre Gesundheit und Fitness verbessern kann. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass das Training in hochintensiven Intervallen, das in den meisten Radsportklassen üblich ist, effektiv Kalorien verbrennt und Ausdauer aufbaut.

Häufig gestellte Fragen

Welche Muskeln trainiert Radfahren im Vergleich zu Laufen?

Im Vergleich zum Radfahren, das die Beine, den Rumpf, den Rücken und die Oberarme trainiert, zielt das Laufen hauptsächlich auf den Unterkörper ab. Zu den Muskeln, die durch das Laufen gestärkt werden, gehören die Quadrizeps, Gesäßmuskeln, Kniesehnen, Wadenmuskeln, Hüftbeuger, Knöchel und andere Sehnen und Bänder in den Beinen sowie der Kern.

Was sind die Vorteile eines Fahrradkurses?

Abgesehen von den körperlichen Vorteilen gibt es noch andere gute Gründe, Indoor-Cycling auszuprobieren. Sie werden vielleicht feststellen, dass Indoor-Cycling hilft, Ihren Kopf frei zu bekommen und vorübergehend Stress abzubauen. Wenn Sie einen Kurs mit einem Instruktor nehmen, anstatt alleine zu fahren, haben Sie jemanden, der Sie sicher durch verschiedene Intensitäten führt und Ihnen hilft, motiviert zu bleiben.

Darüber hinaus können Sie von der Energie anderer Radfahrer in Ihrer Umgebung profitieren, da alle hart zusammenarbeiten, um ihre Ziele zu erreichen. Vielleicht finden Sie sogar ein Studio, das Sie gerne regelmäßig besuchen und sich als Teil einer Fitness-Community fühlen.

spot_img