Wie man Unterbauchfett loswird

"Frau Getty Images/JGI/Tom Grill

Jeder hat einen einzigartigen Körpertyp und speichert überschüssiges Fett in verschiedenen Bereichen. Aber es gibt einen gemeinsamen Bereich, mit dem viele Leute zu kämpfen scheinen: der Unterbauch. Egal wie viel sie trainieren, sie werden es einfach nicht los.

Obwohl Bauchfett frustrierend sein kann, gibt es einige sehr gute Gründe, warum wir überschüssiges Fett in diesem Bereich speichern. Wenn Sie die Biologie Ihres Körpers und andere beitragende Faktoren verstehen, können Sie die Dinge akzeptieren, die Sie nicht ändern können, und Ihren Fokus auf erreichbare Gesundheits- und Fitnessziele richten.

Ursachen von Unterbauchfett

Menschen neigen dazu, aufgrund von Alter, Körperbau und anderen Faktoren eine zusätzliche Fettschicht in ihrem Unterbauch zu speichern.

  • Genetik: Gene bestimmen den Körpertyp und steuern die Verteilung des Körperfetts. Zum Beispiel neigt ein apfelförmiger Körper dazu, mehr Fett um den Bauch zu speichern, während ein birnenförmiger Körper dazu neigt, mehr Fett in den Hüften und Oberschenkeln zu speichern.
  • Wechseljahre: Die hormonellen Veränderungen der Wechseljahre können zu einer Zunahme des Bauchfetts führen. Wenn Östrogen abnimmt, reagiert der Körper mit einer Umverteilung von Fett.
  • Lifestyle: Ernährung, Bewegung, Schlaf und Stressmanagement spielen alle eine wichtige Rolle dabei, wie und wo der Körper Fett speichert. Je gestresster Sie sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihr Körper Fett in Ihrem Bauch speichert. Je mehr Schlafmangel Sie haben, desto größer ist auch Ihr Risiko für Fettleibigkeit und andere Gesundheitszustände.

Bauchfett verlieren

Viele Menschen machen Bauchübungen in der Hoffnung, einen flachen Bauch zu bekommen. Leider funktioniert die punktuelle Reduzierung von Fett in einem Bereich des Körpers einfach nicht. Der Körper zieht während des Trainings tatsächlich Energie aus dem gesamten Körper, nicht nur aus dem Teil, an dem Sie arbeiten.

Also, wenn Bauchmuskelübungen nicht ausreichen, was hilft dann? Die kurze Antwort ist, dass Sie, um Bauchfett zu verlieren, insgesamt Fett verlieren müssen. Selbst wenn Sie dies tun, gibt es keine Garantie dafür, dass es sich von Ihrem Bauch löst. Die folgenden Strategien können das gesamte Körperfett reduzieren.

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung, die sich an die empfohlene tägliche Kalorienzahl hält, ist für den Fettabbau unerlässlich. Wählen Sie nährstoffreiche Vollwertkost gegenüber verarbeiteten Lebensmitteln oder Lebensmitteln, die raffinierten Zucker enthalten.

  • Nehmen Sie jeden Tag kleine Änderungen vor, anstatt zu versuchen, alles auf einmal zu ändern.
  • Überwache die Portionsgrößen, um zu vermeiden, dass du zu viel isst und mehr Kalorien zu dir nimmst, als du verbrennst.
  • Führen Sie ein Ernährungstagebuch, in dem Sie alles aufschreiben, was Sie essen oder trinken.
  • Ersetzen Sie energiereiche Lebensmittel durch gesündere Alternativen; Obst und Gemüse machen satt und versorgen dich mit mehr essentiellen Nährstoffen und Ballaststoffen als Chips oder Kekse.
  • Benutze einen Rezeptanalysator, um zu bestimmen, wie viele Kalorien du täglich isst.

Versuchen Sie es mit einem Ernährungsplan, der Ihre Kalorien für Sie berechnet.

Herzkreislaufübung

RegelmäßigesHerz-Kreislauf-Training in Ihrem Zielherzfrequenzbereich kann Ihnen dabei helfen, Fett zu verbrennen. Anfänger können mit zwei bis drei Tagen Cardio pro Woche beginnen. Versuchen Sie, etwa 20 bis 30 Minuten lang zügig zu gehen, und erhöhen Sie Ihre Zeit bei jeder Sitzung allmählich.

Fortgeschrittene oder Fortgeschrittene sollten an den meisten Tagen der Woche 30 bis 90 Minuten lang irgendeine Art von Aktivität mit unterschiedlichen Intensitäten anstreben. Mindestens ein hochintensives Intervalltraining (HIIT) pro Woche kann dabei helfen, hartnäckiges Fett zu bekämpfen.

Krafttraining

In Kombination mit Cardio kann Krafttraining an ein bis drei nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche den Fettabbau fördern. Das Heben von Gewichten baut mageres Muskelgewebe auf, das Ihren Stoffwechsel ankurbeln kann, um mehr Körperfett zu verbrennen.

Wenn Sie neu im Sport sind, probieren Sie dieses Krafttrainingsprogramm für Anfänger aus und steigern Sie Ihre Intensität im Laufe der Zeit allmählich. Darüber hinaus umfasst dieses 12-wöchige Gewichtsverlustprogramm sowohl Cardio- als auch Krafttraining und ist ein großartiger Ort, um loszulegen.

Denken Sie daran, dass gesunde Lebensgewohnheiten wie Stressbewältigung und ausreichend guter Schlaf auch beim Fettabbau helfen können.​

Ein Wort von Verywell

Selbst wenn Sie anfangen, Fett zu verlieren, gibt es keine Garantie, dass Sie es aus Ihrem Unterbauch verlieren. Ihr Körper entscheidet, wann, wo und wie viel Fett Sie verlieren.

Manche Menschen haben möglicherweise immer eine gewisse Menge Bauchfett. Konzentrieren Sie sich einfach auf das, was Sie kontrollieren können – was Sie essen, wie viel Sie trainieren und wie gesund Ihr Lebensstil ist.

Seien Sie konsequent mit Ihrem Trainings- und Ernährungsplan und erlauben Sie Ihrem Körper, auf natürliche Weise zu reagieren. Meistens sind es die hartnäckigen Stellen, an denen das Fett zuletzt abfällt. Denken Sie daran, Geduld mit sich selbst zu haben und Ihren Körper für seine Einzigartigkeit zu schätzen.

ALEX LEGRANDhttps://crossfitpintados.com
Ein Mann mit erstaunlicher Willenskraft und Charakter, Er weiß viel über sein Geschäft und entwickelt sich jeden Tag weiter, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Über 9 Jahre Berufserfahrung! Es macht fast die Hälfte der Schulungen für unseren Standort aus. wir sind einem solchen Co-Autor, Autor und vor allem Freund für unser Projekt dankbar.
spot_img